Lieber Besucher,

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Website Cookies verwendet. Dies geschieht, um die Leistung und Benutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern
Wir möchten Sie um Ihre Erlaubnis bitten, dies weiterhin zu tun. Weitere Informationen finden Sie auf unseren Datenschutz -Seiten!

Wissenschaft

Die Amerikanische Chiropraktik beschäftigt sich mit fixierten unnormalen Stellungen von Gelenken und Knochen. Hierdurch kommt es zu störenden Einflüssen auf unser Nervensystem. Darunter verstehen wir nicht nur den Schmerz als ein mögliches Symptom. Störungen des Nervensystems können sich prinzipiell in allen Regionen unseres Körpers äußern und auch zu Störungen der vegetativen Funktionen führen (z.B. Schlafstörungen, Organfehlfunktion).

Die Chiropraktik ist eine Methode, die auch von anderen Ärzten, dort eher manuelle Medizin oder Chirotherapie genannt, ausgeübt wird. Sie wird, je nach Ausbildungsverfahren, von der evidenzbasierten Medizin (auch Schulmedizin genannt) wenig bis gar nicht anerkannt, zumal auch die Studienlage zur Beweisführung der Wirkung relativ unzureichend ist und bestimmte Richtungen nicht den evidenzbasierten (auch genannt schulmedizinischen) Vorstellungen von verschiedenen Krankheitsbildern entsprechen. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie weitere Fragen haben sollten.

Wie auch in der evidenzbasierten Medizin (auch genannt Schulmedizin) beschäftigen wir uns wissenschaftlich mit der Chiropraktik. Hierbei konnte durch einige Studien die Wirksamkeit dieser Behandlungsmethode gezeigt werden. Es seien nur einige Beispiele genannt:

In einem Vergleich von medikamentöser Behandlung, Akupunktur und Chiropraktik zur Behandlung  chronischer Rückenschmerzen zeigt die Chiropraktik nach einem Behandlungszeitraum von 9 Wochen die besten Ergebnisse. Nach der Behandlung schmerzfrei waren nach medikamentöser Behandlung 5 %, nach Akupunktur 9,4 %, nach Chiropraktik 27 % der Patienten. Einen verbesserten Allgemeinzustand bestätigten nach Medikation 18 %, nach Akupunktur 15 %, nach Chiropraktik 47 % der Patienten.
Giles LGF,  Muller R; Spine (2003) 28:1488-1501

Chiropraktik ist sicher, wirksam und kosteneffizient für Patienten mit akuten und chronischen Rückenschmerzen, signifikant wirksamer als die herkömmliche ambulante ärztlich-physiotherapeutische Behandlung.
Meade TW et al., Br Med J (1990) 300:1431-1437
Meade TW et al., Br Med J (1995) 311:349-351

Im Vergleich von Rückenschmerz-Patienten mit und ohne chiropraktische Behandlung werden bei Patienten mit chiropraktischer Behandlung weniger stationäre Behandlungen, weniger Röntgenuntersuchungen und Kernspintomographien durchgeführt und weniger Rückenoperationen vorgenommen. Die Behandlungskosten sind geringer als bei Patienten ohne chiropraktische Behandlung.
Legorreta AP et al., Arch Intern Med (2004) 164:1985-1992

In einer nationalen Umfrage bei 2055 Patienten mit Rücken- und/oder Nackenschmerzen bezeichnen 27% die erhaltene ärztliche und 61% die chiropraktische Behandlung als sehr hilfreich.
Wolsko PM et al., Spine (2003) 28:292-298

Chiropraxis Walz
Prof. Dr. med. Martin Walz

  • Chiropraktiker
  • Arzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Spezielle Unfallchirurgie / Handchirurgie
  • Physikalische Therapie / Sportmedizin
  • Notfallmedizin
  • Spezielle Chirurgische Intensivmedizin
  • Fachgebundene Röntgendiagnostik
 

ChiroCare Walz
Berin Walz

  • Heilpraktikerin
  • Chiropraktikerin
Logo DAGC
http://chiropraktik-zentrum-herford.de/pages/amerikanische-chiropraktik/wissenschaft.php